In der dynamischen Umgebung von heute fällt es zunehmend schwerer, Rentabilität und optimale Patientenfürsorge unter einen Hut zu bringen.

Folgende Probleme setzen die Hersteller unter immensen Druck:

  • Gewährleistung der Qualität und Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen durch Verfolgbarkeit von der Fertigung bis zurück zur Konstruktion
  • Sicherheit und Effektivität der Produkte beweisen
  • Arbeitsabläufe restrukturieren, um fallenden Wachstumsraten und kleineren Gewinnmargen entegegen zu wirken
  • Beschleunigung des Innovationsprozesses
  • Treffen besserer Risikoentscheidungen im voraus
  • Verringerung der Kosten

Sich diesen Herausforderungen in einer schnelllebigen Wirtschaft erfolgreich zu stellen ist nicht leicht. 

PLM Software hat sich darin bewährt, Hersteller von Life Science Produkten dabei zu unterstützen, schnelle und spürbare Fortschritte beim Erreichen dieser und anderer Ziele zu machen.

Sie gewährleistet die Verfolgbarkeit im Hinblick auf gesetzliche Vorschriften für die Herstellung von Produkten der Medizintechnik auf Basis der Verordnungen der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) 21 CFR Part 11 (elektronische Daten und elektronische Unterschriften) und 21 CFR Part 820 (Qualitätssystem). 

medizintechnik001.jpg

Mehrere Medtech-Unternehmen wie z.B. Zimmer, Wright, DePuy, Siemens Healthcare, Johnson&Johnson, Medmix oder Trumpf setzen Teamcenter mit Erfolg ein.

Durch die schnelle Markteinführung von Innovationen können Sie die Marktführerschaft übernehmen und eine höhere Einführungsmarge realisieren als die Konkurrenz.

Sie können die digitalen Bereitstellungfunktionen von PLM verwenden, um erfolgreiche Geschäftspraktiken effizienter und schneller auf für andere Standorte und Geschäftseinheiten nutzen zu können.

Erfassung und Klassifizierung der Bedürfnisse von Patienten und Kliniken, Weiterentwicklungen von Ideen und Konzepten.

Erstellung und Verfolgung detaillierter Anforderungenn basierend auf den Bedürfnissen von Patienten und Kliniken und gesetzlichen Bestimmungen; Validierung von Plänen und Tests.

Verifizierung der Produktleistung und Optimierung der Fertigungsprozesse in einer digitalen Umgebung.

Identifikation und Prüfung von Lieferanten, die weltweit in einer sicheren und autorisierten Umgebung zusammenarbeiten.

Verfolgen, Verknüpfen, Erfassen und Regeln von Kundenbeschwerden im selben System, das auch für Abweichungen, CAPA sowie das Änderungs- und das Qualitätsmangement verwendet wird.

Eine zentrale Informationsquelle für Produkt- und Prozesswissen ermöglicht eine bessere Entwicklung von Produkte innerhalb ihres Marktsektors und verlängert so ihren Lebenszyklus bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung ihrer Gewinnspannen.

Der Entwurf von Produkten im Hinblick auf eine effizientere Produktion führt zu niedrigeren Material- und Betriebskosten.

Ausrichtung des Produkt Portfolios an der Unternehmensstrategie im Kontext laufender Projekte und verfügbarer Ressourcen für kontinuierliche erfolgreiche Innovationen.

Entwicklung und Definition von Produkten und Fertigungsprozessen auf einer globalen Plattform, über die der Austausch von Bildern und Daten zwischen internen und externen Beteiligten möglich ist.

Verfolgung und Erfassung von Materialverwendung, Daten zur Einhaltung von Vorschriften und wichtiger Qualtiätsmanagementprozesse.

Integration von Manufacturing Execution Systems für das Herunterladen von Prozessplänen und das Hochladen von Prduktfertigungsinformationen.

Beibehaltung der Integrität und Qualität von Konfigurationen und Dienstleistungen für installierte Produkte.