Markus May (27)

  • Student der Angewandten Informatik

  • an der Hochschule Offenburg

  • Bei BCT seit: 2012

  • Abteilung: Entwicklung


Markus May schreibt momentan seine Bachelorarbeit mit dem Titel „Bewertung der BCT Teamcenter Exits Performance und Verbesserung anhand asynchroner Kommunikationsmethoden“ bei BCT in Willstätt. Allerdings ist er schon längst kein Neuling mehr bei BCT - bereits als Praktikant und Werkstudent konnte er das Unternehmen kennenlernen. Bei diesem „Werdegang“ wollten wir mal genauer nachhaken und trafen ihn zum Interview.


Hallo Markus, erzähl uns von dir. Was studierst du und seit wann bist du bei BCT?
Ich studiere Angewandte Informatik an der Hochschule Offenburg. Bei BCT war ich bereits 2007 das erste Mal als Schülerpraktikant in der Software Entwicklung. Dieses Praktikum hat mich in meiner Entscheidung gestärkt, Informatik zu studieren und seit 2012 bin ich nun auch als Student bei BCT.

Du kamst also schon sehr früh mit BCT in Kontakt. Wie bist du denn auf das Unternehmen aufmerksam geworden?

Ich habe früher öfters bei dem Arbeitgeber meines Onkels, bei der Firma MEIKO in Offenburg gejobbt. Da MEIKO langjähriger Kunde von BCT ist, hatte ich schon damals öfters Kontakt mit den BCT Mitarbeitern. Deshalb habe ich auch schon mein Schülerpraktikum bei BCT absolviert und wusste danach, dass im Bereich der Entwicklung immer wieder gute Studenten für Praktika und Abschlussarbeiten gesucht werden. Ich habe mich also initiativ für ein Praxissemester bei BCT im Bereich der Entwicklung beworben und wurde genommen.

Was waren deine Aufgaben während deiner Praktikumszeit?
Ich validierte verschiede OCR Programme (Optical Character Recognition) in Sachen Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Qualität. Das Tool, das ich als Bestes ermittelt habe, integrierte und modifizierte ich so, dass es im BCT Inspector zum halbautomatischen Erkennen von Bemaßungen in Neutralformat-Zeichnungen eingesetzt werden kann. Es war eine sehr spannende Zeit, in der ich sehr viel lernen konnte.

Was hat dir an deinem Praktikum bei BCT besonders gefallen?
Besonders gut haben mir die Übernahme eigenverantwortlicher Projekte sowie das Arbeitsklima, die schöne Arbeitsumgebung und der Umgang der Mitarbeitenden untereinander bei BCT gefallen. Deshalb entschloss ich mich im Anschluss an mein praktisches Studiensemester zur weiteren Mitarbeit als Werkstudent.

Anschließend hast du also neben deinem Studium bei BCT gejobbt. Wie war es für dich neben dem Studium zu arbeiten?
Ich fand es super, neben meinem Studium noch weitere praktische Erfahrungen machen zu können und außerdem ein bisschen was dazu zu verdienen. Ich wohne in Offenburg und konnte mit dem Bus innerhalb von 10 Minuten zu BCT nach Willstätt fahren. Außerdem konnte ich mir meine Arbeitszeit komplett flexibel einteilen. Die Arbeit bei BCT war also problemlos mit meinem Studium zu vereinbaren.

Momentan schreibst du deine Bachelorarbeit mit dem Thema „Bewertung der BCT Teamcenter Exits Performance und Verbesserung anhand asynchroner Kommunikationsmethoden“ bei BCT. Wie kam es dazu und um was geht es in der Thesis genau?
Für mich war klar, dass ich meine Bachelorarbeit gerne bei BCT schreiben möchte. Ich kenne das Unternehmen und fühle mich hier wohl. Deshalb hat es mich gefreut dass ich nach Absprache mit meinem Vorgesetzten die Möglichkeit bekam über dieses Thema zu schreiben. Es geht um die Kommunikation zwischen Teamcenter und unseren BCT Produkten. Zuerst analysiere ich hierzu die bestehenden Kommunikationsmöglichkeiten. Anhand dieser Analyse können potenzielle Stellen zur Performance-Steigerung gefunden und genutzt werden. Des Weiteren soll versucht werden die derzeit synchrone Art der Kommunikation asynchron und flexibler zu gestalten. Es ist ein tolles und spannendes Thema, welches ich gerne bearbeite.

Welche Zukunftsperspektiven siehst du bei BCT für dich?
Ich könnte mir sehr gut vorstellen hier einzusteigen. Mal sehn was BCT für mich bereit hält…

Das hört sich doch gut an! Vielen Dank für das nette Interview! Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Bachelorarbeit und weiterhin viel Spaß bei BCT!

Willstätt, Februar 2014

Update: Wir freuen uns darüber, Markus May seit Ende 2014 auch als festes Teammitglied in unserer Softwareentwicklung zu haben!

BCT als Arbeitgeber

Möchten auch Sie ein Teil von BCT werden?

Erfahren Sie hier mehr zu
BCT als Arbeitgeber