Datenqualität ist ein wichtiger Faktor für die erfolgreiche Nutzung von Teamcenter Workflows, deren Einsatz sowohl Vorteile als aus Herausforderungen mit sich bringt. Um eine hohe Datenqualität im PLM Prozess zu gewährleisten ist die frühzeitige Erkennung von Daten- und Konsistenzfehlern essenziell. Zusätzlich werden durch diese Vorgehensweise, später auftretende aufwendige Korrekturen im Produktentwicklungsprozess vermieden. Mithilfe unserer Lösung BCT CheckIt können sie diesen Ansatz auch in Ihrem Unternehmen einführen.

Die einfache Integration in bestehende Freigabeprozesse und eine Vorabvalidierung durch den Anwender ermöglichen einen flexiblen Einsatz von BCT CheckIt. So lässt sich das Add-on beispielsweise als Prüfung bei der Synchronisation mit einem ERP-System einbinden. Frei definierbare Prüfungen im Baugruppenkontext und die Definitionsmöglichkeit von Pflichtfeldern oder Abhängigkeiten machen die Validierung für unterschiedliche Bereiche nutzbar.

Der Anwender benötigt zur Nutzung von BCT CheckIt kein tiefes Know-how über das Teamcenter Datenmodell.

Vorteile mit BCT CheckIt

Einfache Prüfungen

Einfaches aber mächtiges Tool zur Überprüfung von Daten in Teamcenter mit Hilfe von Prüfregeln.

Effizientere Workflowprozesse

Durch die Vermeidung von Workflow-Abbrüchen und aufwendiger Korrekturen im Prozessverlauf.

Erhöhte Datenqualität

Das Identifizieren von Daten- und Konsistenzfehlern in Teamcenter erhöht die Datenqualität.

Senkung der Supportanfragen

Durch den optimierten Ablauf der Teamcenter-Workflows werden Supportanfragen reduziert.

Reduktion der Kosten

Folgekosten zu späteren Zeitpunkten werden durch die frühe Fehlerentdeckung vermieden.

Optimierung der Prozessqualität

Die gesamte Prozessqualität des Unternehmens wird durch die erhöhte Datenqualität optimiert.

Typische Anwendungsfälle

  • Sind Komponenten ausgecheckt oder bereits im Prozess?
  • Sind alle Übersetzungen vorhanden?
  • Überprüfung ob erforderliche Artikel/ Revisionsattribute ausgefüllt sind
  • Überprüfung ob relevante Dokumente/ Zeichnungen verfügbar sind
  • Sind alle Pflichtfelder ausgefüllt?
  • Überprüfung von Attributen auf Konsistenz und Format Definitionen
  • Überprüfung ob die Positionsnummern für dieselben Artikel innerhalb einer Baugruppe identisch sind
  • Sind die für den Katalog relevanten Daten ausgefüllt (z.B. Übersetzungen)?
  • Sind die für den Katalog relevanten Zeichnungen vorhanden?
  • Wurden NX Check-Mate Prüfungen ausgeführt?
  • Sind die NX Check-Mate Prüfungen aktuell?

Funktionen BCT CheckIt

Zentrale Regelkonfiguration

Die Prüfregeln können vom Administrator im intuitiven Webinterface des BCT CheckIt Designer erstellt werden, es ist keine XML-Konfiguration notwendig.

Individuelle Hinweismeldungen

Jeder Prüfregel können individuelle Hinweismeldungen hinterlegt werden, die dem User verständliche Informationen geben.

Wiederverwendung

Durch die Wiederverwendbarkeit von bereits erstellten Validierungen, Aktionen und Sets lassen sich bereits bestehende Validierungen anpassen sowie neue Validierungen aufbauen.

Auslösen von Aktionen

Bei der Konfiguration der Validierungen besteht die Möglichkeit, Aktionen zu hinterlegen, welche bei Abschluss der Prüfung automatisch ausgelöst werden.

Interaktive Prüfberichte

Nach der Durchführung einer Validierung erhält der Anwender einen Prüfbericht, welcher die Möglichkeit bietet zu fehlerhaften Objekten zu navigieren.

Customizing

Die BCT CheckIt Regeln können individuell an die Anforderungen des Unternehmens angepasst werden.

Webinar

Vermeidung von Workflow-Abbrüchen in Teamcenter
Zum Webinar

Broschüre

Grünes Licht für Prozesse: Frühzeitige Validierung vermeidet unnötige Schleifen

Referenzberichte

BCT CheckIt im Einsatz bei Henny Penny Corporation und Bausch + Ströbel

Workflows

Erfahren Sie mehr über Teamcenter Workflows und ihre Herausforderungen.

   


    

Robert Bosch GmbH

„Die Einführung von  BCT CheckIt als unternehmensweites Werkzeug zur Validierung von Metadaten in Teamcenter führt bei Bosch zu:

  • Reduzierung von Workflow-Supportanfragen in der Hotline
  • Vermeidung von Workflow-Abbrüchen aufgrund von fehlerhaften Metadaten
  • Einfacherem Roll-out in Multisite Umgebungen
  • Flexiblere Konfiguration und Anpassung der Workflows an Geschäftsprozesse

Darüber hinaus können durch die frühzeitige Erkennung – noch vor der Freigabe – von Daten- und Konsistenzfehlern im Produktentwicklungsprozess eine verbesserte Datenqualität erreicht und aufwendige Korrekturen vermieden werden.“

Dieter Böll, Teamleiter


Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung:

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden:

Kontaktformular

  Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu Zwecken der Kontaktaufnahme per Brief, Telefon und/oder E-Mail gespeichert und genutzt werden.