Im Produktentwicklungsprozess wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Daten erzeugt, die für das Qualitätsmanagement wichtig sind, denn sie beinhalten elementares Wissen für die ständige Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität. Diese wiederum sind entscheidende Kernpunkte für die Wettbewerbsfähigkeit, den Erfolg und damit die Zukunft eines Unternehmens.

Mit dem BCT Inspector steht ein Werkzeug zur Verfügung, das die Extrahierung von wertvollem Wissen aus der virtuellen Produktentwicklung erleichtert und dieses über die Einbindung in das PLM im gesamten Unternehmen kommuniziert und direkt in die Qualitätssicherungsprozesse integrieren kann. BCT Inspector reduziert z.B. den Aufwand für die Prüfplangenerierung nachweislich um ca. 50% und erhöht die erfolgreiche Änderungsidentifikation auf über 90%.

Die Fehleranfälligkeit im Gesamtprozess wird durch die eindeutige Identifizierung der Merkmale und die Transparenz in der Änderungshistorie im zweistelligen Prozentbereich gesenkt. Die beiderseitige Einbeziehung von 2D-Daten und 3D-Modellinformationen erlaubt eine weiche Migration ohne Datenverlust von einer konventionell zeichnungsorientierten Arbeitsweise hin zu einer zukünftig komplett 3D-Modell-orientierten Ableitung der Daten für die Qualitätssicherung.

BCT Inspector in Verbindung mit Siemens Opcenter Quality und Teamcenter Quality

Um die Prüfplanung mit der Qualitäts Management Software Opcenter Quality oder Teamcenter Quality von Siemens durchführen zu können, müssen die Merkmalsdaten oder Anforderungen aus dem 3D Modell bekannt sein. Diese können durch den BCT Inspector an die Siemenssoftware überführt werden, wo sie für ein effektives Qualitätsmanagement weiter genutzt werden können.

Vorteile mit dem BCT Inspector

Reduzierter Arbeitsaufwand

Da die Stempelung automatisiert erfolgt, entfallen zeitaufwendige manuelle Tätigkeiten. Durch dieses Vorgehen wird eine schnellere Time-to-market erreicht.

Einfache Nachvollziehbarkeit

Durch die eindeutige Stempelung jedes Merkmals über den gesamten Lebenszyklus und die Funktion zur Änderungsnachverfolgung wird es möglich, Änderungen auf einen Blick zu erkennen.

Reduktion der Fehlerkosten

Die Verhinderung von Fehlern beginnt bereits bei der Produktentstehung. Durch diese frühzeitige Identifikation werden hohe Fehlerkosten vermieden.

Verbesserte Zusammenarbeit

Durch den abteilungsübergreifenden Zugriff auf die aktuelle Revisionshistorie wird die Zusammenarbeit stark gefördert und somit optimiert.

Funktionsumfang des BCT Inspector

Stempelung von Merkmalen

Automatische Stempelung von Neutraldaten wie PDF oder TIFF, CAD-Modellen und Zeichnung oder JT-PMI Modellen anhand der hinterlegten Industriestandards.

NX CMM Inspection

Durch den BCT Inspector können bei der virtuellen Messprogrammierung hinterlegte Zeichnungsinformationen und Standardtoleranzen verwendet werden.

Identifikation von Änderungen

Änderungen in Zeichnungen- und Modellen werden automatisiert identifiziert und können sowohl im grafischen als auch im tabellarischen Vergleich angezeigt werden.

Zuliefererintegration

Eindeutige Merkmalsnummern über den gesamten Lebenszyklus eines Teils unterstützen die Zusammenarbeit zwischen OEM und Zulieferern.

Erstellung von Berichten

Die Erstellung kundenspezifischer Reports und Erstmusterprüfberichten sowie die vollständige Generierung von Änderungsberichten werden ermöglicht.

Broschüre

Qualität ohne wenn und aber Qualitätssicherung spart Zeit und Kosten.

Referenzberichte

BCT Inspector im Einsatz bei Jos. Schneider Optische Werke GmbH und Siemens Mobility

Infomaterial

Erfahren Sie mehr zu den Themen Prüfberichte und Änderungsmanagement.

Videos


Das Einsparpotenzial im Überblick


Nachverfolgbarkeit und Dokumentation von Konstruktionsänderungen
Anzahl der Änderungen in vorhandenen Modellen/Zeichnungen pro Monat 200 200 Stk.
Zeitaufwand für Dokumentationen aller Änderungen pro Monat 1 2 Std.
Stundensatz 60 60 EUR/Std.
Kosten pro Jahr 144.000.- 288.000,- EUR
Prozentuales Einsparungspotenzial 70% 70% Prozent
Resultierendes Einsparungspotenzial pro Jahr 108.800,- 201.600,- EUR

    

Jos. Schneider Optische Werke GmbH

„Dadurch, dass wir den Vorgang des Extrahierens und Bestempelns automatisiert haben, sparen wir bei der Erstellung der Prüfpläne bis zu 50 Prozent der Zeit.“

Christoph Ackermann, Design Ingenieur im Bereich F&E

>>> Case Study zum Thema Teamcenter & BCT Inspector

   

   

Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung:

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden:

Kontaktformular

  Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass meine Daten zu Zwecken der Kontaktaufnahme per Brief, Telefon und/oder E-Mail gespeichert und genutzt werden.