In dem gegenwärtigen, stark von Wettbewerb gekennzeichneten globalen Markt müssen führende Unternehmen erstklassige Produkte entwickeln und anbieten. Die Anforderungen sind unter anderem aber auch deshalb schwer zu erfüllen, da der heutige Prozess für die Entwicklung neuer Produkte aus Hunderten von Entscheidungssituationen und parallelen Arbeitsabläufen in mehreren Bereichen besteht.

Eine gute Zusammenarbeit der einzelnen Bereiche und damit die bereichsübergreifende Kommunikation und Kooperation werden daher immer wichtiger. Eine globale Plattform für das Product Lifecycle Management (PLM), wie das Produktdaten-Management-System Teamcenter macht dies möglich.

Das unternehmensweite PLM-System verknüpft alle am Produktlebenszyklus beteiligten Personen und Prozesse mit dem erforderlichen Wissen, um in einem global ausgerichteten Produktlebenszyklus effektiv arbeiten zu können.

Einfacher, sicherer und effizienter Datenaustausch mit Lieferanten

Der Datenaustausch mit Lieferanten wird durch den neuen Supplier Briefcase Browser von Siemens PLM Software deutlich vereinfacht und verbessert. Typische Anwendungsfälle, wie z.B. ein Partner der ohne Teamcenter in einer vom OEM zur Verfügung gestellten NX Baugruppe ein Teil ändern oder ein neues Teil hinzufügen muss, werden hiermit typischerweise adressiert.

Der Briefcase Browser ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug für OEMs (Versender) und deren Lieferanten (Empfänger), um Konstruktionsdaten auszutauschen, auch wenn der Lieferant Teamcenter nicht im Einsatz hat. Die Briefcase Applikation steht den Teamcenter Kunden ab der Version 10.x zur Verfügung.

Der Briefcase Browser ist eine Desktop-Applikation und ermöglicht es, Items und Produktstrukturen inkl. deren Attachements samt Properties anzuzeigen. JT-Files können dabei in einem CAD-neutralen JT-Viewer angezeigt werden und beliebige Dokumente wie MS Office können mit dem entsprechenden Autorensystem aufgerufen werden. NX-Modelle wiederum können direkt mit NX aufgerufen und bearbeitet werden und danach direkt an den OEM zurückgesandt und in Teamcenter eingelastet werden. Die Änderungen der Daten (BOM-Struktur, NX-Modelle etc.) können dabei in Teamcenter und NX visualisiert werden. Management-Tätigkeiten wie Ownership-Transfer, Rechtewesen und Nummernvergabe werden dabei zusätzlich unterstützt. Zur Einhaltung der Datenqualität kann NX-Checkmate dazwischengeschaltet werden.

Der reine Datenaustausch kann über E-Mail, FTP-Transfer, B2B-Integrationslösung oder ein entsprechendes Supplier Management System (siehe unten) realisiert werden.

Vorteile

  • OEMs können Konstruktionsdaten, welche über Teamcenter in einem Briefcase Package bereitgestellt werden, effizient mit Lieferanten austauschen
  • Schnelle Anbindung von Lieferanten für Design-Datenaustausch zur Minimierung der Bearbeitungs-/Durchlaufzeiten
  • Eine einfache Installation und eine schlanke Applikation senken die Kosten für die Lieferanten, um mit den OEMs Datenaustausch hinsichtlich NX-CAD-Konstruktion zu betreiben
  • Verringert Administrationsaufwände bei den OEMs dank automatisierten Imports und Exports
  • Verwendung bewährter Tools für die Teamcenter Schnittstelle (tcxml, NX Clone, Check-out/in to Site)

Lesen Sie unseren Artikel zum Teamcenter Briefcase Browser.

PLM

Teamcenter

Mehr Informationen zum PLM-System Teamcenter...

Unterbrechungsfrei

Workflows

Fehlerfreie Teamcenter Workflows...

Schnittstelle

PDM & ERP

Schnittstelle zwischen Teamcenter und ERP-Anwendung...

Schnittstelle

TC Zugriff

Teamcenter Zugriff für Microsoft Office Sharepoint Server Anwender...


Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung:

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden:

Kontaktformular