Ein gutes Serviceangebot wird immer wichtiger. Doch in vielen Unternehmen wird es immer noch vernachlässigt. Dabei lockt es nicht nur neue Kunden, sondern führt sogar zu steigenden Umsätzen.

Das belegt eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC. Die Gesellschaft untersuchte insgesamt 100 industrielle Dienstleistungsanbieter. Die besten 20 Prozent der Unternehmen konnten mit Ersatzteilen und weiteren Dienstleistungen 56 Prozent ihres Gesamtumsatzes erzielen.

Die Bereitstellung von Ersatzteilen spielt also in einem guten Serviceangebot eine große Rolle. Sie erfordert aber auch die einfache Bereitstellung von Ersatzteilkatalogen, woraus Kunden und Service-Techniker schnell und einfach Ersatzteile bestellen können.

Gallus Ferd. Rüesch AG bietet seinen Kunden ein umfassendes Leistungsangebot für die Herstellung von Produktdekorationen wie beispielsweise Etiketten, Tickets oder Blister sowie für den Einsatz rotativer Siebdrucklösungen und haptischen Lösungen für Druckerzeugnisse.

Um seinen Kunden problemlos Ersatzteile zur Verfügung stellen zu können, hat das Unternehmen mit Hilfe der BCT Technology AG einen neuen PLM Prozess zur Publizierung von interaktiven Ersatzteilkatalogen etabliert, welche vollständig auf Daten aus Teamcenter zurückgreifen.

Im folgenden Video sehen Sie den interaktiven Ersatzteilkatalog:


Folgende Ziele wurden realisiert:

  • Die Datenaufbereitung erfolgt ausschließlich in NX und Teamcenter
  • Der Ersatzteilkatalog ist mehrsprachig in Deutsch und Englisch
  • Der Ersatzteilkatalog wird als PDF erstellt
  • Der Ersatzteilkatalog ist interaktiv und ermöglicht die Navigation zwischen Stücklisten und deren Explosionsdarstellungen
  • Aus dem Ersatzteilkatalog kann direkt eine Bestellung ausgelöst werden


Der Prozess gliedert sich im Wesentlichen in 3 Schritte:

1. Datenaufbereitung:

  • Die Aufbereitung der Explosionszeichnungen erfolgt mit NX
  • Die Aufbereitung der für den Ersatzteilkatalog relevanten Meta-Daten erfolgt direkt in Teamcenter
  • Die Bearbeitung von Attributen in bereits freigegeben Stücklisten ist mit dem BCT TechDoc Client in Teamcenter möglich
  • Zur Realisierung der Mehrsprachigkeit wurden Benennungsattribute lokalisiert

2. Datenvalidierung:

  • Bevor die PDF Erstellung erfolgt werden die Daten auf Vollständigkeit mit BCT CheckIt überprüft

3. Publizierung:

  • Die PDF Erstellung erfolgt mithilfe des BCT TechDoc Server, welche die Jobs organisiert und die interaktiven PDFs erzeugt
  • Hierfür werden mit PLMXML Daten exportiert, verarbeitet, und final publiziert


Bei Gallus eingesetzte Software für den Ersatzteilkatalogprozess:


Teamcenter | NX | BCT TechDoc | BCT CheckIt | Acrobat Reader

Kontakt

Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung.

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden.

Weitere Informationen

zu BCT TechDoc

zu BCT CheckIt


Sie haben Fragen zum Thema? Tauschen Sie sich jetzt mit anderen Anwendern aus!
Wir laden Sie herzlich zum aktiven Austausch ein...Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe bei!