JT im CAD

Bei JT-Daten handelt es sich um ein CAD-neutrales Datenaustauschformat mit der Dateiendung *.jt. Diese können in beliebigen CAD-Systemen erzeugt werden und in NX oder Solid Edge eingelesen und weiterverwendet werden. Es können Veränderungen an den JT-Daten vorgenommen oder die Daten in Baugruppen zusammen mit Original-CAD-Daten verbaut werden.

Bei der Erzeugung der JT-Daten kann der Informationsgehalt dank des konfigurierbaren Inhalts kontrolliert werden, so dass nur gewünschte Informationen preisgegeben werden.

Dadurch wird die Zusammenarbeit mit Zulieferern und Kunden optimiert, da es eine gemeinsame Datenbasis gibt.

Erzeugung von JT Daten in NX


JT-Daten können in NX durch die Exportfunktion oder beim Speichern erzeugt werden.

Zusätzlich können die JT-Daten auch außerhalb von NX über ein Command Line Tool erzeugt werden. Die Einstellungen für die JT-Erzeugung werden in der Datei tessUG.config festgelegt. Hier wird definiert, ob Baugruppenstrukturen im JT enthalten bleiben, welche JT-Version erzeugt wird oder ob PMI (Product Manufacturing Information) an das JT übergeben wird.

JT Daten können in NX durch die Exportfunktion oder beim Speichern erzeugt werden
Einstellungen für die JT Erzeugung werden in der Datei tessUG.config festgelegt

Erzeugung von JT-Daten in Solid Edge

JT-Daten können in Solid Edge durch die Funktion "Als übersetzt speicher" erzeugt werden.

Die Einstellungen für die Erzeugung der JT-Daten werden direkt beim Speichern angegeben.

Solid Edge Funktion "Als übersetzt speichern"
Einstellungen für die Option Speichern

Öffnen von JT-Daten in NX

JT-Daten können in NX direkt über den Dialog "Öffnen" geöffnet werden. Hierbei werden die JT-Daten in die leere Standardvorlagendatei von NX eingefügt.

Die Optionen für den Import von JT-Daten in NX werden in den Anwenderstandards festgelegt in der Kategorie "Gateway - JT-Dateien".

Im Teilenavigator werden die JT-Daten als "JT_associative_body" dargestellt. Veränderungen an der Originalgeometrie können über die Funktionen der Synchronous Technology oder durch hinzufügen von neuen Formelementen erfolgen.

Öffnen von JT-Daten in Solid Edge

In Solid Edge können JT-Daten direkt im Dialog "Öffnen" ausgewählt werden.

Die Einstellungen für den Import der JT-Daten werden hier direkt angegeben. Die zu verwendende Solid Edge Vorlage muss anschließend ausgewählt werden.

In der Teilehistorie werden die JT-Daten als "Körperformelement" dargestellt. An diesem können alle gewohnten Bearbeitungen entweder im Synchronous-Modus, zum Beispiel durch Manipulation der bestehenden Geometrie, oder im sequentiellen Modus, beispielsweise durch Hinzufügen von neuen Formelementen, durchgeführt werden.

Einstellungen für den Import der JT Daten im Dialog "Öffnen"

Gemeinsame Verwendung der JT-Daten

JT-Daten unterschiedlicher CAD-Systeme, zum Beispiel NX und Solid Edge können auch CAD-unabhängig verwendet werden. Hierzu dienen Visualisierungsysteme, wie Teamcenter Visualizatiion Mockup. In diesem können die einzelnen JT-Daten dargestellt und auch miteinander verbaut werden. Die Grundplatte rechts wurde in Solid Edge erzeugt und als JT gespeichert. Das Blech stammt aus NX und wurde als JT exportiert.

Ausgerichtete JT
JT Struktur

Mittels der Befehle der Werkzeugleiste "3D-Ausrichtung" können Beziehungen zwischen einzelnen Flächen der Bauteile simuliert werden, um einen Zusammenhang zwischen den einzelnen JT-Bauteilen herzustellen.

Ausrichten im Mockup

Kontakt

Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung.

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden.


Sie haben Fragen zum Thema? Tauschen Sie sich jetzt mit anderen Anwendern aus!
Wir laden Sie herzlich zum aktiven Austausch ein...Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe bei!