Damit Sie effizienter mit Kunden, Lieferanten und anderen CAD-Systemen zusammenarbeiten können, verfügt NX 10 über verschiedene Möglichkeiten zur Datenkonvertierung.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige davon vor.

Unterstützung internationaler Charakter

Die NX Translatoren wie JT, IGES, STEP, DXF/DWG, UGTO2D, V4 und Pro/E unterstützen internationale Charakter in verschiedenen NX Objekten wie Dateinamen, Objektnamen oder Eingabefelder beim Export/Import Dialog.

Das bedeutet für Sie:

  • Kein lästiges Ändern von Umlauten bzw. Sonderzeichen
  • Text wird so konvertiert und angezeigt wie im Quellsystem

Die folgende Tabelle zeigt einige Beispiele der internationalen Charakter-Unterstützung.

DXF/DWG

Die Konvertierung eines formatierten Texts nach DXF/DWG wurde in NX 10 wesentlich verbessert.
So ist es jetzt möglich, dass der Text seine Formatierung aus dem Quellsystem behält.

Unterstütze Formatierungen sind:

  • Absatzteilung
  • Textrahmen
  • Aufzählungszeichen und Nummern
  • Spalten
  • Durchgestrichen

Damit der Text mit der Formatierung aus dem Quellsystem übersetzt wird, muss eine Variable in der Definitionsdatei «dxfdwg.def» gesetzt werden. Die Variable inklusive dem Wert lautet "SUPPORT_MTEXT_FORMATTING_ON_IMPORT = YES"

Ohne Variable

Mit Variable

JT

Der JT Export wurde in NX 10 dahin gehend optimiert, dass für den Export jetzt die Lightweight Darstellung verwendet werden kann. Definitionen bezüglich Farbe und Transparenz an Komponenten und Körper in Baugruppen werden in JT miterfasst.

Das bedeutet für Sie:

  • Verbesserter Übersetzungsprozess in Form von Zeit und Hauptspeicher Nutzung
  • Sinnvoll für die Übersetzung mittlerer bis größerer Baugruppen
  • Bessere, 1:1 vergleichbare Resultate zwischen JT Visualisierung und NX

1. Lightweight Darstellung in NX
2. Darstellung im JT Format


Sie haben Fragen zum Thema? Tauschen Sie sich jetzt mit anderen Anwendern aus!
Wir laden Sie herzlich zum aktiven Austausch ein...Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe bei!