Prozessqualität und -sicherheit haben in der Fertigungsindustrie oberste Priorität.

Kürzere Planungszeiten und niedrigere Entwicklungskosten sind die Schlüsselwörter: weniger Fehler, weniger Rückfragen, weniger manuelle Tätigkeiten.

Im Produktentwicklungsprozess wird eine Vielzahl von unterschiedlichen Daten erzeugt, die für das Qualitätsmanagement wichtig sind, denn sie beinhalten elementares Wissen für die ständige Verbesserung der Produkt- und Prozessqualität.

Diese wiederum sind entscheidende Kernpunkte für die Wettbewerbsfähigkeit, den Erfolg und damit die Zukunft eines Unternehmens.

Product Manufacturing Information (PMI) als Quelle für Qualitätsrelevante Merkmalsdaten

Wo früher Informationen zu Produkten nur auf Zeichnungen weitergegeben wurden, werden Produkt- und Fertigungsinformationen heute direkt dem 3D-Modell zugewiesen. Relevante Informationen wie Bemaßungen, Form-/Lagetoleranzen, Hinweise, Werkstoffdaten etc. werden als sogenannte PMIs an das CAD Modell angehängt.

Mit dem BCT Inspector steht ein Werkzeug zur Verfügung, das die Extrahierung von diesem wertvollen Wissen aus der virtuellen Produktentwicklung erleichtert und dieses über die Einbindung in das PLM im gesamten Unternehmen kommuniziert und direkt in die Qualitätssicherungsprozesse integrieren kann:

 

Mit Hilfe des BCT Tools können aus PMI Informationen automatisch qualitätsrelevante Merkmalsdaten in den CAD Systemen generiert werden. Die Merkmale werden über den gesamten Lebenszyklus des Konstruktionsteils eindeutig nummeriert. Dafür werden die Merkmale automatisch direkt im CAD Modell von Solid Edge oder NX (oder alternativ im JT Modell außerhalb des CAD-Systems) gestempelt bzw. generiert.

Die Qualitätsdaten können so auch CAD unabhängig für Folgeprozesse bereitgestellt werden (auch direkt im PDM-System Teamcenter) und es können kundenspezifische (Erstmuster-) Prüfberichte und eine Änderungsverfolgung über mehrere Modellrevisionen erstellt werden.

Dieser Prozess kann ebenfalls automatisiert im Hintergrund erfolgen z.B. in einem Teamcenter (Freigabe-) Workflow.

Leistungen des BCT Inspectors im Überblick

Das Qualitätsmanagement Tool...

  • identifiziert, stempelt und extrahiert über den gesamten Lebenszyklus eines Teils eindeutige (kritische) Merkmale
  • erstellt (Erstmuster-) Prüfberichte entsprechend den Unternehmens- und Industriestandards (z.B. AS9102) sowie kundenspezifische Reports
  • liefert umfassende Daten zur Weiterverarbeitung in Fertigung und Qualitätssicherung
  • ermöglicht eine CAD unabhängige Visualisierung von Prüfmerkmallisten, Prüfmodelle (JT) und Zeichnungen
  • verhindert Übertragungsfehler durch direkte Datenübertragung
  • erzeugt Änderungsberichte und erlaubt so eine schnelle und präzise Verfolgung aller Konstruktionsänderungen
  • kann für eine automatische Anwendung während dem Speichern oder bei der Freigabe in Workflows integriert werden
  • unterstützt die CAD-Systeme NX und Solid Edge sowie neutrale Modell-(JT) und Zeichnungsformate (z.B. tif, pdf). Eine Extrahierung von Bemaßungen, GD&T Toleranzen, ISO Toleranzen, Oberflächensymbole, Textinformationen und Modellbasierte PMI und GD&T Daten ist ebenfalls möglich

Vorteile

Sichere Prozesse

  • durch die Eliminierung fehleranfälliger manueller Tätigkeiten zur Stempelung und Erstellung von
    Prüfberichten
  • durch klare Identifizierung kritischer Bemaßungen
  • in der Zusammenarbeit von OEMs und Zulieferer durch eindeutige Merkmalsnummern über den gesamten Lebenszyklus eines Teils
  • durch sichere Befolgung von Industriestandards und -regelungen
  • durch vollständige Konstruktionsänderungshistorie durch Prüfinformationen, die direkt im Modell oder in der Projektdatei gespeichert werden
  • durch die Bereitstellung von aktuellen Prüfdaten für einen weiten Kreis von Anwendern in Konstruktion, Qualitätssicherung, Zulieferkette, Fertigung
  • durch Schnittstellen für CMMs und Offline Programming Software Einsparungen
  • Die beiderseitige Einbeziehung von 2D-Daten und 3D-Modellinformationen erlaubt außerdem eine weiche Migration ohne Datenverlust von einer konventionell zeichnungsorientierten Arbeitsweise hin zu einer zukünftig komplett 3D-Modell-orientierten Ableitung der Daten für die Qualitätssicherung

Einsparungen

  • Zeiteinsparung um 60 bis 80 Prozent verglichen mit der manuellen Erfassung
  • Die Fehleranfälligkeit im Gesamtprozess wird durch die eindeutige Identifizierung der Merkmale und die Transparenz in der Änderungshistorie im zweistelligen Prozentbereich gesenkt
  • Kosteneinsparungen durch Reduzierung der sich wiederholenden Rückfragen

Video

Schauen Sie sich hier das Video zur automatisierten Extrahierung von Merkmalen und Prüfberichterstellung an:

Mehr Informationen

zu BCT Inspector

Lesen Sie auch unseren Artikel "Automatische Erstellung von Erstmusterprüfberichten"

Webinar

Qualitätssicherung im Design Prozess

Kontakt

Fragen rund um das Thema BCT Inspector?

Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier, Tel: +49 7852 996-253 gerne zur Verfügung. Alternativ können Sie auch unser [Online-Formular] verwenden.


Sie haben Fragen zum Thema? Tauschen Sie sich jetzt mit anderen Anwendern aus!
Wir laden Sie herzlich zum aktiven Austausch ein...Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe bei!