Teamcenter® ist das weltweit am häufigsten teamcenter001.jpgeingesetzte PLM-System. Die Software öffnet den Weg für mehr Innovation und Produktivität. Möglich wird dies durch die Verknüpfung der am Produktlebenszyklus beteiligten Personen und Prozesse mit dem erforderlichen Wissen, um in einem global ausgerichteten Produktlebenszyklus effektiv arbeiten zu können.

Seit Juli 2015 ist die neue Version Teamcenter 11.2 mit zahlreichen neuen Werkzeugen und Funktionen verfügbar, welche wir Ihnen in unserer Newsletter Reihe vorstellen.

In diesem Artikel geht es um das neue Library Management, ein auf TC Classification basierendes Modul für den Aufbau verschiedener Bibliotheken für bestimmte Bereiche oder Projekte.

Kontakt

Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung.

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden.

Bereitstellung von Bibliotheken für spezielle Projekte oder Disziplinen

Die Klassifizierung dient zur flexiblen und strukturierten Organisation von wiederverwendbaren Komponenten in Teamcenter: Über die Klassenstruktur mit spezifischen Merkmalen.

Häufig besteht jedoch die Notwendigkeit, nur bestimmte Daten aus der Klassifizierung für eine spezifische Aufgabe oder ein bestimmtes Projekt bereit zu stellen. In der bisherigen Klassifizierung ist dies allerdings nicht berücksichtigt:

  • Anwender haben stets Zugriff auf Daten, die für ihre spezifische Aufgaben nicht relevant sind
  • Verwendung des Zugriffsmanagement ist nur bedingt sinnvoll

Das Library Management löst die oben genannten Probleme:

  • Projektorientierte Organisation für wiederverwendbare Komponenten
  • Basierend auf der Klassifizierung mit Hilfe von Regeln
  • Wiederverwendung der existierenden Daten aus der Klassifikation

Vorteile

Neben den bekannten Vorteilen einer Klassifizierung wie z.B. Reduzierung derTeileanzahl bietet Library & Specification noch folgende zusätzliche Vorteile:

  • Sicherung des Wissens von erfahrenen Ingenieuren und Bereitstellung für neue Mitarbeiter
  • Optimierte und strukturierte Bibliotheken zur Unterstützung einzelner Bereiche und Disziplinen im Unternehmen bei täglichen Aufgaben
  • Nutzen der Datenbasis bei bereits vorhandenen Klassenstrukturen

Ihr Nutzen

Kürzere Produktentwicklungszyklen durch Verwendung vorhandener Komponenten, Risikoreduzierung, Steigerung der Produktqualität durch Wiederverwendung geprüfter und bewährter Komponenten.


Sie haben Fragen zum Thema? Tauschen Sie sich jetzt mit anderen Anwendern aus!
Wir laden Sie herzlich zum aktiven Austausch ein...Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe bei!