Mit Active Workspace können Sie alle Daten aus ihrem PLM-System unternehmensweit zur Verfügung stellen.

Somit wird es Ihnen möglich, unter Einbeziehung aller benötigten Informationen, fundierte Entscheidungen schneller und einfacher zu treffen als je zuvor.

In unserem Artikel stellen wir Ihnen einige Neuerungen von Teamcenter Active Workspace 4.0 vor.

Lesen Sie mit Klick auf die einzelnen Bereiche die verschiedenen Neuerungen rund um das Thema Visualisierung:


Clientseitiges Rendering

WebGL-Unterstützung im Browser zum Rendern interaktiver 3D und 2D Grafiken

  • Standard für hardwarebeschleunigte 3D-Grafik
  • Reduziert die Anforderung an die serverseitige GPU zum Anzeigen von größeren Modellen und Strukturen
  • Verfügbar zum Visualisieren von JT Files
  • Kein Netzwerk-Traffic beim Viewen, Navigieren, z.B. “zoom, pan, rotate”
  • Schnelleres Feedback und weniger Latenzzeiten

Keine serverseitige Grafikkarte notwendig

  • Erfordert weiterhin High-End-Server für das „JT-Loading“
  • Standard-Server können üblicherweise verwendet werden, z.B. gleiche Hardware wie der TC-Server
  • Parallelbetrieb mit serverseitigem Rendering möglich

Clientseitiges vs. Serverseitiges Rendering

Serverseitiges Rendering

Clientseitiges Rendering

NVIDIA P40 Zertifizierung

Zertifizierte P40 NVIDIA Grid-Grafikkarten - für bessere Leistung und Skalierbarkeit für serverseitiges Rendering

  • Unterstützte Grafikkarten: NVidia K1, K2, M60 und P40
  • P40 arbeitet bis zu 2x schneller mit bis zum 3-fachen des Bildspeichers des M60
  • P40 kann 2-3x so viele Active Workspace Benutzer mit Visualisierung unterstützen wie der M60
Active Workspace 4.0
NVidia P40

Integrationen

  • 3D Viewer des Active Workspace steht nun auch innerhalb anderer Applikationen zur Verfügung
  • Unterstützte Applikationen: NX, Solid Edge, Mentor, Teamcenter RAC & Teamcenter Visualization
  • Interaktion durch die jeweilige Applikation-API

    

Lizensierung

Visualisierung Service Level

  • Der Funktions- und Leistungsumfang kann nun benutzerspezifisch angepasst werden  
  • In der Benutzeroberfläche des Active Workspace Visualization werden nur noch diese Funktionen angezeigt, die dem Benutzer durch das Visualisierungs-Level zugewiesen sind
  • Konfiguration über die Organisation oder „make_user“ Utility
  • Für diese Visualisierungs-Level müssen entsprechende Visualization-Lizenzen zur Verfügung stehen
  • Visualization Lizenz-Level: Base (Default), Standard, Professional, und Mockup
  • Bei TC Author, Consumer und Occasional User ist die Base-Lizenz inbegriffen

 

Hinweis

Die PDM Software-Tools von BCT unterstützen jetzt auch das Arbeiten mit Teamcenter Active Workspace.
Mehr unter: PDM Add-Ons im Teamcenter Active Workspace

Kontakt

Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung.

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden.


Sie haben Fragen zum Thema? Tauschen Sie sich jetzt mit anderen Anwendern aus!
Wir laden Sie herzlich zum aktiven Austausch ein...Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe bei!