Mit Active Workspace können Sie über einen Teamcenter-Client alle Daten aus ihrem PLM-System unternehmensweit zur Verfügung stellen.

So wird es Ihnen möglich, unter Einbeziehung aller benötigten Informationen fundierte Entscheidungen schneller und einfacher zu treffen als je zuvor.

In unserem Artikel stellen wir Ihnen einige Neuerungen von Teamcenter Active Workspace 3.0 vor.

Lesen Sie mit Klick auf die einzelnen Bereiche die Neuerungen in Teamcenter Active Workspace 3.0:

      Verbesserung der Produktivität

  • Geräteübergreifende Mehrfachauswahl, Zusammenfassung und Vergleich von Inhalten
  • Individuelle Spaltenkonfiguration für Suchergebnisse, um eine ergebnisbasierte Darstellung der Inhalte von Interesse zu ermöglichen
  • Benutzerfreundlichkeit auf Smartphones und Tablets – Navigation  im Vollbildmodus sowie Steigerung der Lesbarkeit und Konsistenz durch einheitliches Styling
  • Erweiterung der Suche hinsichtlich der Auswahl und Filtermöglichkeiten im Kontext der Suchergebnisse
  • Unterstützung von Rich-Text-Eigenschaftswerten wie durchgestrichen, Schriftart ändern, kursiv, unterstrichen, Farben ändern sowie Unterstützung von URLs


  • Verbesserte Performance im Gesamten, Visualisieren mit und ohne MMV sowie generelle Fortschritte hinsichtlich einer besseren Toleranz gegenüber hohen Latenzen
  • Benachrichtigungsfeed um den Anwender zu informieren, wenn Hintergrundprozesse oder -ereignisse auftreten, hinsichtlich Subskriptionsereignissen, wenn asynchrone Prozesse durchgelaufen sind sowie weitere Benachrichtigungen
  • Verbesserte Effizienz von Visualisierungen und anderen häufig verwendeten Funktionen
  • Massendatenpflege direkt über Tabellen (z.B. Stücklisten)
  • Drag-and-drop aus Active Workspace in den NX-Arbeitsbereich
  • Start mit mehreren CAD-Werkzeugen wie Solid Edge, CATIA, Creo (Pro/E), SolidWorks, Inventor und AutoCAD

      Reduktion der Informationsüberflutung

  • Farbcodierung in 3D-Visualisierungen
  • Abonnieren von Ereignissen an Objekten die an weitere Objekte referenziert sind, z.B. informiert werden, wenn die Targets eines zu ändernden Objektes modifiziert werden. Das Abonnieren erfordert den Rich Client – Benachrichtigung über Active Workspace
  • Suche in Komponentenbibliotheken, um in Klassifikationshierarchie zu navigieren
  • Unterstützung für die Zuordnung/Navigation von projekt- und programmrelevanten Daten

      Workflow-Verbesserungen

  • Vereinfachung des grafischen Workflow-Viewers um die Anwender hinsichtlich der Navigation zu relevanten Tasks und Prozessen sowie der Navigation und dem Wechsel zwischen Unter- und Hauptprozess zu unterstützen
  • Erweiterung bei der Taskdurchführung – Konfiguration der Beschreibung zur Entscheidungshilfe bei Aufgaben, Prüfaufgaben und Freigaben
  • Automatisierte dynamische Teilnahme für Projektteams
  • Filter für Workflow-Vorlagen, basierend auf Benutzeridentität, Target-Typ und Merkmal/Beziehung

      Änderungsmanagement

  • Weiterführende Verbesserungen der Produktivität und Benutzerfreundlichkeit im Änderungsmanagement -  Änderungen schneller injizieren, eine konfigurierbare Kachel für Berichte auf der Startseite sowie eine verbesserte Wirkungsanalyse der Item Revisions durch Änderungshistorie
  • Verbesserung der Produktivität durch die Verwendung von Änderungsmanagement-Funktionen im Active Workspace – Suchen in Änderungen, eine konfigurierbare Kachel für Berichte auf der Startseite sowie die Zusammenfassung von PR’s und Änderungen
  • Änderungshistorie der Artikel

      Projektmanagement

  • Zugriff auf alle Projektpläne über die Projektplan-Kachel auf der Startseite
  • Ansicht der Projektpläne und der damit verbundenen Aufgabeninformationen
  • Aktualisierung geplanter Aufgaben mit Ausführungsinformationen und den zu erbringenden Leistungen

      Anforderungsmanagement

  • Geteilte Tabellenansicht – neue Ansicht, um eine Tabelle und die Zusammenfassung des Inhalts zeitgleich anzuzeigen
  • Bearbeitung der Anforderungen mit Microsoft Word
  • Ansicht und Export von Vorlagen für Anforderungsinhalte
  • Anzeige und Bearbeiten von Eigenschaften über die Beziehungen

      Service Lifecycle Management

  • Ermöglichung für Monteure, gewartete Strukturen mittels einer mobilen Plattform zu verwalten
  • Verschiebung von Teilen ohne derzeitige Verwendung an einen neuen physikalischen Standort (Inventar, Lager, Kunde)
  • Mehrfachauswahl, um eine schnelle Zuordnung zu ermöglichen
  • Einbau von nicht autorisierten Teilen, welche noch designed werden müssen, beispielsweise in Prüfgeräten oder in Bezug auf Ergänzungen durch Ersatzteile erlauben

      Simulation Data Management

  • Erfassen und Verwalten von Simulationsdaten mit Rückverfolgbarkeit
  • Upload und Download von Simulationsdaten
  • Tracken von Simulationsdaten, welche lokal oder auf Netzlaufwerken abliegen
  • Ausführung lokaler Simulationswerkzeuge

Kontakt

Bei Fragen steht Ihnen Frau Jasmin Meier gerne zur Verfügung.

Tel: +49 7852 996-253
jmeier(at)bct-technology.com

Alternativ können Sie auch unser Kontaktformular verwenden.


Sie haben Fragen zum Thema? Tauschen Sie sich jetzt mit anderen Anwendern aus!
Wir laden Sie herzlich zum aktiven Austausch ein...Treten Sie unserer LinkedIn Gruppe bei!