Höhere Flexibilität, erstklassige Qualität und gesteigerte Effizienz. Anforderungen, die wir heute dank der neuen Möglichkeiten der Digitalisierung immer besser meistern können. Ob digitaler Zwilling, Cloud-Speicher oder durchgängige Datenmodelle – die Zukunft liegt in der Digitalisierung.

Mechanik, Elektronik und Informatik wirken in Maschinen und Anlagen immer enger zusammen. Neue Funktionalität und Produktivität von Maschinen sind nur noch im Zusammenwirken der Komponenten denkbar und realisierbar. Die Koordination gestaltet sich mit zunehmendem Projektumfang problematischer. Informationen über den aktuellen Projektstatus sind nur schwierig zu ermitteln, was die Einhaltung von Zielvorgaben und Dokumentation gegenüber dem Auftraggeber erschwert. Die Lösung für die Strukturierung der komplexen Abläufe und Inhalte sind Vorgehensmodelle. Das V-Modell definiert Strategien zur Anwendung klarer Projektmanagement- und Qualitätssicherungsstrategien in der interdisziplinären Zusammenarbeit. Durch die Anwendung des V-Modells kann in Unternehmen die Prozessqualität erhöht und dadurch die Produktqualität gesichert werden.

Wir zeigen Ihnen, wie auch Sie die neue digitale Welt für Ihr Unternehmen nutzen können – zugeschnitten auf Ihre Herausforderungen und Ihre Branche. Anhand von erfolgreichen Beispielen aus der Region stellen wir schon heute die Lösungen für morgen vor.

Gemeinsam mit unseren Partnern freuen wir uns auf einen spannenden Tag und Ihren Besuch an unseren interaktiven Themeninseln.


Agenda

08:30-09:30 Anmeldung und Kaffee
09:30-10:15 Digitalisierung - Wo geht die Reise hin?
Klaus Erdrich, Jürgen Hillemann
10:15-11:00 Agiler Maschinenbau – Die Renaissance der Produktivität
Michael Grabher, CEO Swiss Can Machinery AG
11:00-11:45 KI und ihre Auswirkung auf den Mittelstand und die Gesellschaft
Prof. Dr. Matthias Haun, Professur für kognitive Kybernetik und Philosophie der Kognitionswissenschaften, Hochschule Offenburg
11:45-12:00 Siemens Grußwort
12:00-13:00 Mittagessen
13:00-13:40
Track 1: Polarion - Strukturierter Umgang mit Produktanforderungen

Track 2: NX im Wandel - Multidisziplinäre Produktdefinition
13:50-14:30
Track 1: Teamcenter - Neuigkeiten und Highlights im Active Workspace

Track 2: NX - Neuigkeiten und Tipps zum Umgang mit dem Continuous Release
14:50-15:30
Track 1: Simcenter - Simulation und Produktoptimierung als Voraussetzung für einen realitätsnahen Digitalen Zwilling

Track 2: Der Digitale Zwilling an einem Beispiel aus der Praxis
15:30-16:00 Pause
16:00-16:40
Track 1: Auswirkungen und Vorteile additiver Fertigungsmethoden auf das Produktdesign

Track 2: Auswirkungen individualisierter Produkte auf die Fertigung
16:50-17:30
Track 1: MindSphere und Industrial Edge bringen die Digitalisierung direkt in die Fertigung

Track 2: BCT Software: Neuigkeiten und Highlights aus dem BCT-Produktportfolio

Track 3: Agiler Maschinenbau - Zurück in die Zukunft?
17:30-18:00 Pause
18:00-19:00 H@cking für Manager und andere Laien - IT-Security mal anders
Tobias Schrödel
ab 19:00 Imbiss & Erfahrungsaustausch
08:00-08:30 Begrüßung und Frühstück
08:30-09:30
Workshop 1: Standardisierung - ein altes Thema mit neuen Methoden und Werkzeugen, Teil 1

Workshop 2: Polarion in der Softwareentwicklung und der Automatisierungstechnik
09:30-10:00 Pause
10:00-11:00
Workshop 1: Standardisierung - ein altes Thema mit neuen Methoden und Werkzeugen, Teil 2

Workshop 2: Projektmanagement klassisch oder agil? Fallbeispiel: Hybrides Projektmanagement in Verbindung mit Teamcenter und Polarion

Workshop 3: BCT-Software - What's new im Detail
11:00-11:30 Pause
11:30-12:30
Workshop 1: Systems Engineering am Beispiel eines Lego Mindstorms-Roboters

Workshop 2: MindSphere - Vorstellung und Diskussion konkreter Anwendungsfälle

Workshop 3: "Mein erstes MCD-Modell" - geführte Anleitung zur Erstellung eines Mechatronics Concept Designer Beispiels
12:30- Mittagessen

Kostenlose Anmeldung

Teilnahme*
  04.07.2019
  05.07.2019
Vorträge 04.07.2019:

Workshops 05.07.2019: