Der Weg in die Zukunft hat bereits begonnen. Um die industrielle Wertschöpfung zu steigern, arbeitet die Industrie mit Hochdruck daran, die nächste Stufe der industriellen Fertigung zu verwirklichen. In Deutschland geschieht dies unter der Überschrift „Industrie 4.0“.

Alles beginnt immer wieder mit neuen Ideen und Entwicklungen von Maschinen. Daher ist es umso wichtiger, dass die Bereiche der mechanischen und elektrischen Konstruktion sowie der Automatisierungstechnik vernetzt werden.

Die durchgängige Digitalisierung eröffnet ganz neue Möglichkeiten und erlaubt die Optimierung der eigenen Prozesse entlang der Wertschöpfungskette.
Wir sprechen hier von einem digitalen Zwilling.

Mit NX bietet Siemens eine entsprechende Lösungsplattform an, um in frühen Entwicklungs- und Konzeptphasen ein mechatronisches Model zu entwickeln, zu testen und zu visualisieren - auch in Verbindung mit einer realen Maschinensteuerung.

Durch den Digitalen Zwilling können frühzeitig unterschiedliche Konzepte analysiert, Fehler korrigiert und auch eine Virtuelle Inbetriebnahme durchgeführt werden.

Erleben Sie, wie Sie aus einem einfachen statischen CAD Model ein dynamisches mechatronisches Verhaltensmodel erstellen. Wir zeigen Ihnen außerdem wie eine Virtuelle Inbetriebnahme mit einem Digitalen Zwilling auf Basis eines solchen Verhaltensmodels aussieht.

Wir laden Sie herzlich ein, uns auf unserem Stand Nr. G4 in Halle 20 bei der diesjährigen FMB Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen zu besuchen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie unter http://www.fmb-messe.de/.


Terminvereinbarung